Häufige Fragen

Ist die Flex-Fernschule tatsächlich Erziehungshilfe?

Ist Flex tatsächlich Erziehungshilfe?

Ja, Flex ist Erziehungshilfe und fördert nach heilpädagogischen Grundsätzen.

Die Flex-Fernschule ist keine Schule. Sie stellt in Deutschland auch keine Alternative zum Besuch einer Schule dar. Bei bestehender Schulpflicht ist die Zustimmung der Schulverwaltung erforderlich.

Welches Bildungsziel hat die Flex-Fernschule?

  • Rückkehr ins Regelschulsystem
  • Hauptschulabschluss (oder vergleichbarer Abschluss – Quali, Berufsreife, je nach Bundesland)
  • Realschulabschluss (oder vergleichbarer Abschluss – 10 b, je nach Bundesland)
  • Berufsorientierung, qualifizierter Nachweis der Berufsreife   (Flex-Qualipass)

Was sind die Aufnahmekriterien für die Flex-Fernschule?
Die Schulpflicht und die Finanzierung der Hilfe durch die Flex-Fernschule muss geklärt sein. Wir helfen Ihnen dabei gerne. Sprechen Sie uns an!

Wie lange dauert eine Förderung durch die Flex-Fernschule?

Je nach Lernstand zu Beginn der Förderung, Lebensumständen und Förderziel variiert die Dauer der Hilfe zwischen 6 und 36 Monaten, die durchschnittliche Lernzeit beträgt ca. 24 Monate.

Wer bezahlt die Förderung durch die Flex-Fernschule?

In der Regel wird die Flex-Fernschule durch das zuständige Jugendamt finanziert. Es gibt jedoch auch in Einzelfällen Stipendien oder Schüler die gesponsert werden.

Wie verläuft die Förderung durch die Flex-Fernschule?

Nach Klärung der Kostenübernahme und Regelung der Schulpflicht kann es losgehen:

  • Ein umfangreicher Einstufungstest in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch zeigt die persönliche Startposition, auf der die Förderung aufbaut.
  • Die Eingewöhnungsphase zeigt, wie das Lernen mit Flex funktioniert. Lehrer, Lernende und Begleitpersonen lernen sich kennen und treffen erste Absprachen. Die Kompetenzen für das selbst organisierte Lernen werden gezielt trainiert.
  • Der individuelle Lernprozess nutzt die persönlichen Möglichkeiten und berücksichtigt die auftretenden Schwierigkeiten. Soziale Unterstützung hilft, die große Herausforderung des individuellen Lernens für den Schulabschluss erfolgreich zu bewältigen. Das System der Flex-Fernschule bietet dafür den geeigneten Rahmen. Berufliche Orientierung und das Training arbeitsweltbezogener Kompetenzen bereitet auf die Zeit nach dem Abschluss vor.
  • Der Schulabschluss erfolgt durch Prüfung vor einer staatlichen Prüfungskommission. Er ist dem regulären Abschluss an einer Regelschule absolut gleichwertig. Die Flex-Fernschule bereitet auf die besonderen Anforderungen der Prüfung gezielt vor und begleitet von der Anmeldung bis zur Abschlussfeier durch das gesamte Verfahren.